Franzobel

Lesung

Nach dem Bestseller „Das Floß der Medusa“ begibt sich Franzobel in seinem neuen Roman "Die Eroberung Amerikas" auf die Spuren eines wilden Eroberers der USA im Jahr 1538. Die Besucher des Welser Lesefests können sich auf ein Feuerwerk des Einfallsreichtums und ein Gleichnis für die von Gier und Egoismus gesteuerte Gesellschaft, die von eitlen und unfähigen Führern in den Untergang gelenkt wird, freuen.

Franzobel, geboren 1967 in Vöcklabruck, erhielt u. a. den Ingeborg-Bachmann-Preis (1995), den Arthur-Schnitzler-Preis (2002) und den Nicolas-Born-Preis (2017). Bei Zsolnay erschienen zuletzt die Krimis Wiener Wunder (2014), Groschens Grab (2015) und Rechtswalzer (2019) sowie 2017 der Roman "Das Floß der Medusa", für den er auf der Shortlist für den Deutschen Buchpreis stand und mit dem Bayerischen Buchpreis ausgezeichnet wurde.

Foto: Julia Haimburger

Franzobel_3_JH_kleiner_edited.png
Beate Maxian 2022 Wien Foto frei Credit P.Gualtari.jpg

Beate
Maxian

Lesung

Mit dem zwölften Fall ihrer Reihe um die chaotisch-sympathische Journalistin Sarah Pauli ist der Bestsellerautorin Beate Maxian wieder ein spannender Roman mit morbidem Wiener Charme gelungen. Wird es "Ein letzter Walzer" für Sarah Pauli?

Beate Maxian schreibt Familienromane, Kriminalromane und Kurzgeschichten.

Ihre Wien-Krimis mit der Journalistin Sarah Pauli, eine Kulturfigur im Krimigenre, sind in andere Sprachen übersetzt und stehen regelmäßig an der Spitze der österreichischen Bestsellerliste. Sie erhielt mehrere Stipendien und wurde mehrfach für Preise, wie den Leo-Perutz-Preis und den Viktor-Crime-Award, nominiert. 2022 bekam sie gemeinsam mit ihrem Mann Jeff Maxian den Ehren-Glauser für besondere Verdienste um die deutschsprachige Kriminalliteratur verliehen.

Foto: P. Gualtari

JoergPfaffenzeller_MartinKessler_WelserLesefest_edited.jpg

"Spielmann" im Solo

feat. "Shorty"

Jörg Pfaffenzeller und Michael „Shorty“ Kurz sorgen für ein stimmungsvoll abgestimmtes, akustisches Begleitprogramm. Die beiden Welser Vollblut-Musiker bewegen sich stimmsicher zwischen verschiedenen Musikrichtungen. Am Welser Lesefest schlagen sie mit ihrem unvergleichlichen Gespür eine Brücke von Shorty's Blues-Rhythmen zum poetischen Spielmann-Sound. Durch ihre Musikalität, Spontanität und Spaß an der Improvisation entsteht am 23. Juli eine einzigartige Klangwelt.

Foto"Shorty": Karl Fluch, f16plus.com

Shorty_KarlFluch.JPG
LiRow.JPG

LiRow

LiRow schreibt Texte über psychische Themen bis hin zu Queerness und Feminismus und steht gerne und mit viel Energie auf den Brettern des Poetry Slams.

Michael Zagler

Als leidenschaftlicher Bäcker handeln seine Gedichte nicht selten von guten Lebensmitteln. Pragmatischer Wortwitz und obszöner Hacklerschmäh inklusive.

Laura Hellmich

Die Teilnehmerin an U20-Meisterschaften ist bekannt für aufrichtige und mutige Texte - zu psychischen Krankheiten, sozialkritischen Themen oder der eigenen Vergangenheit.

Christian
Hartl

Lesung

"Tödliche Liebesgrüße aus dem Mühlviertel" ist der neueste Fall für Inspektor Grinninger. In seinem vierten Krimi spannt Christian Hartl den Bogen zwischen Humor, Selbstironie und gnadenlosen Rachgelüsten. Lieb gewordene Traditionen, perfekte Menschen und geächtete Außenseiter am Rand der Gesellschaft spielen dabei eine große Rolle. Heile Welt? Mitnichten!

Christian Hartl wurde im März 1980 in St. Johann am Wimberg in der Ortschaft Blumental geboren. Er ist seit 2007 in der Kommunikationsbranche tätig und lebt mit seiner Frau und drei Kindern in einem gemütlichen Haus an der Gemeindegrenze zwischen St. Johann am Wimberg und Helfenberg. Neben seiner Liebe zum Lesen und zur Rock-Musik ist der Mühlviertler oft glückloser aber passionierter Freizeit-Fischer und Schwammerlsucher

Foto: Thomas Keplinger

christian_hartl_neu.JPG
Markus Haller by David Samhaber.jpg
LogoWortwerkler.jpg

Poetry Slam
mit Akrobaten der Worte aus OÖ

Organisator: Markus Haller
(Foto: David Samhaber)

FinalePoetrySlam_WelserLesefest2021.jpg

Poetry Slam-Workshop
mit Sevi Agostini
JETZT ANMELDEN!

Am 1. Juli 2022 findet ab 15 Uhr der Workshop im A2 - Adlerstraße 2, 4600 Wels statt. Es gibt noch Restplätze, darum bei Interesse noch schnell anmelden unter sevi.agostini@postskriptum.at

Traunsecco

Eva & Andy Hauser aus Thalheim/Wels setzen sich für den Erhalt alter Apfel- und Birnensorten ein. Deshalb kommen nur diese ausgewählten Sorten in ihren Edelschaumwein - weil's regional noch gleich viel besser schmeckt!

Ein eigens entwickeltes "Slow-Press-Verfahren" garantiert ein Maximum an Vitaminen, Nährstoffen, Qualität und Geschmack. Mehrfach preisgekrönter Genuss für Lesefreunde!

Traunsecco_v.png
Traunsecco.jpg

"Silberbauer"

Familie Wieshaider aus Fischlham begann 2018 damit, aus Äpfel und Birnen Most herzustellen, der dem Klischee des alten, saurem Bauerngetränks einen Strich durch die Rechnung macht! Neben frisch, fruchtigem Most - mit amtlichem Prüfzeichen für österreichischen Qualitätsobstwein - werden auch Fruchtsäfte & Cider kredenzt.

MediumSquareLogo.jpg
DSC01877.jpg
IMG_7043_edited.png

Marija
Pavlović

Lesung

Polizist Viktor Stanković, Protagonist in Marija Pavlović Roman "24", reist nach Malaga, und begibt sich auf Spurensuche nach einer verschwundenen serbischen Touristin. Ohne zu bemerken, dass er selbst in diesem früheren, in ihrem Verschwinden, verschwindet. Vereinsamt gleitet Stanković offenbar in eine Phantasmagorie oder in den Wahnsinn. Oder in beides. Eigentlich rückt er keinen Zentimeter von der einzigen Stelle weg, an der er erwartet wird: in der zivilisierten Gegenwart.

Die achte Welser Stadtschreiberin Marija Pavlović wurde 1984 in Leskovac (Serbien) geboren. Bisher sind drei Romane  erschienen. Der letzte mit dem Titel „24“ (Drava Verlag) auf Deutsch im März 2022. Außerdem veröffentlichte Pavlović Kurzgeschichten in regionalen Journalen, das Theaterstück „Ein seltsamer Fall von Frau Jekyll und Dr. Hyde“ sowie auch Gedichte.Sie lebt derzeit in Berlin.

Foto: Miljana Niković

IMG_5044.jpg

Up-Cycling-Unikate

Der Hotspot für Re-Design und Upcycling präsentiert schöne Dinge, deren Geschichte neu geschrieben wurde. Wie etwa Nostalgie-Notizbücher, Planentaschen und Schlüsselanhänger aus Matchboxautos. Auf der Bühne sind Up-Cycling-Möbel wie Stühle mit Feuerwehrschläuchen oder Buch-Armlehnen der Hingucker und einzigartig!

Edelwerkstatt_Logo_CMYK_Druck.jpg

Büchertisch

Büroprofi SKRIBO GmbH, Filiale Joh. Haas am Stadtplatz Wels bringt aus seiner umfangreichen und gut sortierten Buchhandlung eine kleine und feine Auswahl mit zum Welser Lesefest. Am Büchertisch werden sowohl die gehörten Werke als auch weitere literarische Perlen angeboten. 

skribo haas mit adresse 94x16.jpg
Kevin Neugebauer.jpg

Kevin Neugebauer

Er gewinnt gerne Poetry Slams und ernährt sich oft von Eispalatschinken. Er verfasst lyrische Gedichte und rappt sie auf der Bühne. Durch seinen Charme wirkt er meistens gar nicht wie ein Kevin - sagt er.

Tiny Ann_QuelleLaura Hellmich.jpg

Tiny Ann

Tiny Ann ist Sozialpädagogin, Kunsttherapeutin und ein neueres Gesicht auf der Slam Bühne. Ihre Texte sind vielfältig wie sie selbst, immer gewürzt mit einer Prise Magie.

Foto: Laura Hellmich

Daniel Kammerer.jpg

Daniel Kammerer

alias DK

Spitzzüngig, abwechslungsreich und emotionsgeladen gibt DK seine Schriftschmankerl zum besten und zeigt dadurch, wie bunt seine rhetorische Welt ist.

Linzer Tascherl

Philipp Gusenbauer seviert heuer im Welser Burggarten zum Lesefest seine "Linzer Tascherl". Das sind Bio-regionale, sauer gefüllte Teigtaschen aus original Nudelteig mit Eigelb und Hartweizengriess. Bevor die Tascherln in brauner Butter geschwenkt und mit Schnittlauch serviert werden, kommt die Qual der Wahl bei den Füllungen:

  • Getrocknete Tomaten mit Mozzarella aus OÖ

  • Räucherforelle ASC mit Kren und Frischkäse

  • Schwammerl Mix mit Petersilie und Scharlotten

  • Mühlviertler Schafkäse mit Blattspinat

linzer_tascherl_logo_1.png
image1.jpeg

KulturGenuss

„Brot und Wasser stillen den Hunger jedes Menschen, aber unsere Kultur hat die Gastronomie erfunden.“


(Honoré de Balzac, französischer Schriftsteller)

weitere Anbieter T.B.A.

Buffet-Stil